GARTEN+HAUS Juni 2024: Das sind die Themen

Ein Artikel von GARTEN+HAUS | 03.06.2024 - 14:25
GH_Juni_2024.jpg

© GARTEN+HAUS

• Ein Garten in kühlem Silber – Silbrige Blatt-Schönheiten
• Der Märchen-Garten – Zu Besuch bei Familie Albrecht 
• Blaues Blütenwunder – Die Säckelblume im Porträt
• Schnipp, schnapp: Blattschneiderbiene – Erstaunliche Wildbiene
• Floraler Schmuck selbst gemacht – Inspiration und Anleitung
• 10 Ideen für die Gartenparty – Stressfreie Vorbereitung fürs Fest
• Mit dem Biogärtner durch den Juni – Antworten auf Ihre Gartenfragen
• Keine Algen im Teich? – Der Algenplage Herr werden
• Spaltengarten – Leben in schmalen Ritzen
• Warm eingepackt – Tipps für die thermische Sanierung
• Mit Rahmen sieht’s einfach besser aus! – Die passende Einfassung fürs Gemüsebeet
• So vielfältig ist Kompost – Was tun mit den verschiedenen Kompostarten?
• Manche mögen’s scharf! – Alles über Pfefferoni und Chilis
• Erstaunliche Einblicke in die Welt des Chilis – Antworten auf spannende Fragen
• Darum sollte man(n) mehr Paradeiser essen – Wie das rote Fruchtgemüse die Gesundheit fördert
• Rosen und Kräuter – So gelingt die Partnerschaft
• Johanninüsse – Schwarze Delikatesse
• Die Rückkehr des Rumtopfs – Köstliche Konservierungsmethode
• Eigene Gemüse – gesund und sicher – Infos zu Anbau, Pflege und Ernte

… und natürlich wieder viele praktische Gartentipps!

Ein Garten in kühlem Silber: Mit silbrig schimmernden Blatt-Schönheiten und Accessoires können Sie Ihrem grünen Paradies eine kühle Atmosphäre verleihen – ideal, wenn alles unter der Sommerhitze leidet. Praktischerweise sind besagte Pflanzen auch noch an trockene, heiße Standorte angepasst.

Schnipp, schnapp: Blattschneiderbiene: Wenn Sie auf Ihren Rosen- oder Fliederblättern runde oder ovale Löcher entdecken, war kein fieser Schädling am Werk, sondern mit hoher Wahrscheinlichkeit Blattschneiderbienen. Die solitär lebenden Insekten brauchen die Blattstücke für ihre Kinderstube und machen den kleinen Schaden mit fleißiger Bestäubungstätigkeit wieder gut.

Keine Algen im Teich? Algen sind der Albtraum jedes Teichbesitzers. Dabei sollte der algenfreie Teich der Schrecken sein. Doch was zu viel ist, ist zu viel: Einige Algen-Arten sind tatsächlich unangenehm.

Mit Rahmen sieht’s einfach besser aus! Ein Gemälde wirkt nicht zuletzt durch seinen Rahmen – ein ähnlicher Effekt lässt sich auch bei Gemüsebeeten mit der passenden Einfassung erzielen. Doch welche Bordüre passt zu Ihrem Gartenstil?

So vielfältig ist Kompost: Reifkompost, Frischkompost, Wurmkompost oder Laubkompost … Es gibt viele verschiedene Arten des wertvollen Naturdüngers. Doch wodurch unterscheiden sich diese und haben sie spezielle Einsatzgebiete?

Erstaunliche Einblicke in die Welt des Chilis: Was ist die schärfste Sorte der Welt, welche Teile des Chilis sind besonders beißend und wie lässt sich das Inferno im Mund wieder löschen? Wir haben Antworten auf spannende Fragen und geben Tipps zum richtigen Umgang mit den feurigen Früchtchen.

Johanninüsse: Wir kennen Walnüsse als gesunden Snack, als Backzutat und als Beilage zu Käseplatten. Unreif eingelegt sind sie eine exquisite Delikatesse, allerdings etwas aufwendig in der Herstellung. Der Startschuss ist Mitte Juni, am Johannistag. Die Mühe lohnt sich!

Die Rückkehr des Rumtopfs: Fast ist er in Vergessenheit geraten, der Rumtopf. Dabei ist er eine köstliche Möglichkeit, die Früchte des Sommers für den Winter zu konservieren. Vom Frühsommer bis zum Herbst wird er nach und nach befüllt, im Winter ist er dann genussfertig.

Wie komme ich zu dieser Ausgabe?

Holen Sie sich die aktuelle Ausgabe von GARTEN+HAUS jetzt im Zeitschriftenhandel oder gleich online unter shop.garten-haus.at/einzelhefte!

Ausgabe versäumt?

Kein Problem! Bestellen Sie vergangene Ausgaben von GARTEN+HAUS und weitere Einzelhefte einfach nach:

• Telefonisch unter Tel. 01/98177-178
Mindestbestellwert € 9,50 zuzüglich € 5,50 Versandspesen (gilt für Österreich)

• Im GARTEN+HAUS Online-Shop unter shop.garten-haus.at/einzelhefte

Alle Abo-Angebote finden Sie unter shop.garten-haus/abo – damit Sie kein Heft mehr versäumen.