GARTEN+HAUS Juli-August 2024: Das sind die Themen

Ein Artikel von GARTEN+HAUS | 28.06.2024 - 09:51

• Trockener Schatten? – Für diese Stauden kein Problem
• Hilfe, mein Garten ist verkalkt! – Kalk liebende Stauden
• Ich glaube, ich spinne – Gartennützling Spinne
• Zweijährige rechtzeitig aussäen – Jetzt für die Blütenpracht im nächsten Jahr sorgen
• Später Blütenreigen bei Gehölzen – Bunter Flor im Hochsommer
• Mit dem Biogärtner durch den Sommer – Antworten auf ihre Gartenfragen
• Ein Garten in Trögen und Töpfen – So gelingt das Topfgärtnern
• Der Traum vom Poolgarten – Gut geplant ist halb geschwommen
• Strom vom Balkon – Was bringen Balkonkraftwerke wirklich?
• Stufen ins Gartenglück – Treppen als Gestaltungselement
• Auf in die nächste Runde! – Herbstaussaat bei Salat
• Tautropfen des Meeres – Rosmarin im Porträt
• Neue Kraft für Beerensträucher – Pflegetipps für den Sommer
• Saurer Saft der Sommertrauben – Edler Tropfen Verjus
• Die Schattenseiten der Sonne – Umstrittene Sonnencremen
• Segen von oben mit unterirdischer Heilkraft – Wirksame Engelwurz
• Bodenverbrauch und Garten: ein Widerspruch? – Gärten gegen Bodenversiegelung

… und natürlich wieder viele praktische Gartentipps!

Trockener Schatten? Bereiche unter dichtkronigen Laubgehölzen und Nadelbäumen oder Plätze im Regenschatten von Mauern und Gebäuden sind klassische Problemstandorte im Garten. Aber es gibt sie: Stauden, die trockenen Schatten vertragen.

Ich glaub, ich spinne! Bei vielen Menschen rangieren Spinnen auf der Beliebtheitsskala weit unten, doch für zahlreiche Ökosysteme sind sie unverzichtbar. Auch im Garten sin die Achtbeiner äußerst wertvoll.

Strom vom Balkon: Seinen eigenen Strom auf kleiner Fläche zu produzieren und dabei mehrere hundert Euro pro Jahr an Stromkosten zu sparen, klingt nach einer guten Sache. Doch für wen sind Balkonkraftwerke tatsächlich sinnvoll.

Auf in die zweite Runde: Frische, zarte Salatblätter zu ernten ist das ganze Jahr möglich - vorausgesetzt, Sie säen zur richtigen Zeit die richtigen Sorten. Im Spätsommer fällt bereits der Startschuss für die nächste Runde.

Tautropfen des Meeres: Wie schmecken Tautropfen und können diese gar heilen? Komische Frage! Doch ist mit „Tautropfen“ der Rosmarin gemeint, kennen wir sein würzig-harziges Aroma und seine Wirksamkeit bei Magen-Darm-Beschwerden. Aber wussten Sie, dass das Mittelmeergewächs auch eine attraktive Zierpflanze ist?

Neue Kraft für Beerenobststräucher: Einige Sorten sind schon verspeist, andere Früchte sind gerade pflückreif. Doch welche Pflege braucht Beerenobst jetzt im Sommer, damit wir uns auch im nächsten Jahr auf eine reiche Ernte freuen können?

Segen von oben: Als Heilpflanze gegen Magen-Darm-Beschwerden hat die Engelwurz schon eine lange Tradition, allerdings begann ihre eigentliche Karriere als Mittel gegen die Pest, empfohlen angeblich sogar von „ganz oben“. Doch was ist Mythos, was Wahrheit und hat das imposante Gewächs noch ander Vorzüge?

Bodenverbrauch und Garten: ein Widerspruch? Auf den ersten Blick möchte man meinen, Bodenverbrauch und Garten haben nichts miteinander zu tun, widersprechen einander sogar. Schließlich gilt der Garten als jener glückseligmachende Bereich, wo es grün, blüht und summt und die Gartenbesitzer Natur genießen.  

Wie komme ich zu dieser Ausgabe?

Holen Sie sich die aktuelle Ausgabe von GARTEN+HAUS jetzt im Zeitschriftenhandel oder gleich online unter shop.garten-haus.at/einzelhefte!

Ausgabe versäumt?

Kein Problem! Bestellen Sie vergangene Ausgaben von GARTEN+HAUS und weitere Einzelhefte einfach nach:

• Telefonisch unter Tel. 01/98177-178
Mindestbestellwert € 9,50 zuzüglich € 5,50 Versandspesen (gilt für Österreich)

• Im GARTEN+HAUS Online-Shop unter shop.garten-haus.at/einzelhefte

Alle Abo-Angebote finden Sie unter shop.garten-haus/abo – damit Sie kein Heft mehr versäumen.