Natürlich waschen mit Rosskastanien

Ein Artikel von Christiane Bartal | 26.09.2018 - 14:12

Ein natürliches Waschmittel, das sich jetzt im Herbst einfach auf der Straße aufsammeln lässt? Ja, mit den Früchten der heimischen Rosskastanien (Aesculus hippocastanum) können Sie tatsächlich Ihre Wäsche waschen. Kastanien enthalten rund 10 % Saponine, also natürliche seifenähnliche Substanzen, die noch dazu Haut und Umwelt schonen. Schon 2 kg getrocknetes Rosskastanienpulver reichen für 100 Waschmaschinenladungen, also für rund ein Jahr.

Natürliches Waschmittel selber machen

rosskastanien_monika-kupka_die-umweltberatung.JPG

Aus gehäckselten oder pulverisierten Rosskastanien, Wasser und Essig können Sie sich Ihr natürliches Waschmittel frisch anrühren © Die Umweltberatung

Schneiden oder häckseln Sie die Rosskastanien in kleine Stücke und pulverisieren Sie diese anschließend mit einer Küchenmaschine. Das Pulver können Sie entweder sofort verwenden oder gut trocknen lassen und in Gefäße abfüllen.

Zum Waschen rühren Sie 50 g Rosskastanienpulver (ca. 5 EL) in 1 Liter Wasser und lassen die Mischung 1 Stunde lang stehen. Dann durch ein feines Sieb abseihen, 50 ml Essig zur Lauge hinzufügen und das DIY-Waschmittel wie gewohnt in das Waschmittelfach leeren. Für jeden Waschgang wird die Lauge frisch angerührt. Das abgeseihte Pulver können Sie wieder trocknen lassen und noch mindestens zweimal verwenden.

Tipp: Entfernen Sie vor dem Häckseln die braune Schale, wenn Sie weiße Wäsche waschen wollen!