Ein Roboter für Hundehäufchen

Ein Artikel von Christiane Bartal | 02.03.2020 - 12:54

Rasenmähroboter sind in unseren Gärten mittlerweile weit verbreitet – sie nehmen uns die für viele Gartenbesitzer unliebsame Arbeit des wöchentlichen Mähens ab. In Anlehnung daran hat ein US-amerikanisches Unternehmen einen Hundekot-Einsammelroboter entwickelt („Robotic Poop-Scooper“).

Das an einen Mini-Traktor erinnernde Gefährt bewegt sich über die Rasenfläche, spürt mittels Kamera und Sensoren die Häufchen der Vierbeiner auf und sammelt sie mittels Kralle ein.
Welche Gartenbereiche er abfahren soll, ist mittels Begrenzungskabel vordefiniert – wie bei einem Mähroboter. Derzeit befindet sich der Hundstrümmerl-Roboter noch in der Testphase – mal sehen, ob sich das Gerät in unseren Gärten etablieren kann.

Tipp: Mehr über Smart-Garden-Systeme lesen Sie in GARTEN+HAUS, Ausgabe März 2020!