Nistkästen rechtzeitig aufhängen

Ein Artikel von GARTEN+HAUS | 16.02.2021 - 08:23
shutterstock_566645464.jpg

Noch bevor die Brutzeit beginnt, sehen sich die Vögel nach geeigneten Nistplätzen um. Daher bis spätestens Mitte Februar die Nistkästen anbringen! © Bilanol/Shutterstock.com

Sollten Sie die Vogelnistkästen noch nicht aufgehängt haben, ab in den Garten! Damit die Vögel wissen, wo sie sich ihre Bruthöhle einrichten können, sollten die Nistkästen spätestens Anfang/Mitte Februar hängen.

Wohin mit dem Nistkasten?

Richten Sie das Einflugsloch am besten nach Osten oder Südosten aus, denn aus dieser Richtung kommen Wind und Regen nur selten. Ein beschatteter Ort schützt die Jungvögel vor Hitze, die durch zu starke Sonneneinstrahlung im Inneren des Kastens entsteht. Die Hausmauer oder ein Baum sind dabei gleichermaßen zum Anbringen geeignet.

Wichtig ist nur, dass sich keine Äste in Reichweite befinden, die Katzen, Marder, Eichhörnchen oder anderen Vogelfeinden als willkommene Sitzgelegenheit bieten. Außerdem bevorzugen beispielsweise Meisen freie Flugbahnen. Eine Höhe von 2 bis 3 m ist ideal.

Nistkasten reinigen

Idealerweise lässt man den Nistkasten gleich über den Winter hinweg hängen, denn nach den Vögeln freuen sich andere Tiere wie Siebenschläfer, aber auch nützliche Insekten über ein wohliges Winterquartier. Reinigen Sie den Nistkasten deshalb entweder im Spätsommer nach der Brut oder erst im Frühjahr, also Anfang bis Mitte Februar, wenn überwinternde Tiere bereits ausgezogen und die Vögel gerade noch nicht mit dem Brutgeschäft begonnen haben. Am besten klopfen Sie mal kurz an, damit sich etwaige Bewohner zurückziehen können.

Die Reinigung erfolgt einfach mit einem kleinen Besen, mit dem das alte Nistmaterial herausgeputzt wird (unbedingt im Freien!). Eventuell können Sie auch mit klarem Wasser nachhelfen. Hintergrund dessen ist, Vogelflöhe, Milben und Zecken zu beseitigen. Einige Vogelarten mögen es außerdem nicht, wenn ihr potenzielles Brutquartier bereits bewohnt war.

Tipp: Im GARTEN+HAUS Shop finden Sie unterschiedliche Nistkasten-Modelle für Ihren Garten.

>> Zum GARTEN+HAUS Shop