Mohn jetzt für nächstes Jahr aussäen

Ein Artikel von Mag. Eva-Maria Mayr | 15.06.2016 - 10:22
14659791116219.jpg

© Ruth-Rudolph/pixelio

Der Islandmohn (Papaver nudicaule) ist eine 30 - 60 cm hohe Staude. Man kann ihn selbst aus Samen ziehen. Kultiviert man die Pflanzen ab Februar im Haus vor, blühen sie bereits im Juli des ersten Jahres. Oft legen die Pflanzen dann aber keine Seitenknospen am Rhizom an und treiben im nächsten Jahr nicht wieder aus. Sät man die Samen im Juni/Juli aus, blühen die Pflanzen im zweiten Jahr ab Mai. Die knittrigen Kronblätter der Blüten sind weiß, gelb, orange oder rosa. Die geschlitzten Blätter sind blau-grün und bilden eine niederliegende Rosette.

Üppiger Riesenmohn
Auch den Riesenmohn oder Türkischen Mohn (Papaver orientale) können Sie jetzt noch vorkultivieren. Die Samen werden von April bis Juni ausgesät. Dazu werden 2-3 Korn in kleine Töpfe gelegt und flach mit Erde bedeckt. Das Substrat immer feucht halten. Bei 18 bis 20 °C keimen die Samen innerhalb von 10 bis 14 Tagen. Nach drei bis vier Wochen werden die Jungpflanzen dann in den Garten gesetzt. Die Jungpflanzen blühen im Folgejahr ab Juni.

Quelle: Nebelung