Sanddorn: So lässt er sich leichter ernten

Ein Artikel von Christiane Bartal | 25.09.2018 - 09:06

Ihre Hände werden bei der Ernte dankbar für jeden Schutz sein, denn an seinen Dornen können Sie sich leicht verletzen. Es gibt aber einen einfachen Trick, um unkompliziert an die Früchte zu gelangen: Schneiden Sie die ganzen Fruchtzweige ab und geben Sie sie in die Tiefkühltruhe. Einmal eingefroren, lassen sich die Früchte leicht abschütteln und weiterverarbeiten.

Der Einsatz der Gartenschere ist auch für einen reichen Fruchtertrag unerlässlich. Der Sanddorn bildet nur an vorjährigen Trieben Blätter und Früchte, während das Kroneninnere zunehmend verkahlt und verholzt. Wenn Sie für die Fruchternte ganze Zweige abschneiden, sorgen Sie gleichzeitig für eine stetige Verjüngung, können aber nur alle zwei Jahre ernten. Idealerweise wachsen in Ihrem Garten zwei weibliche Sanddorn-Sträucher, die Sie abwechselnd beernten können.
 

Mehr über die Kultur und Verarbeitung des Sanddorns lesen Sie in der September/Oktober-Ausgabe!